Kabinen

Neue Standseilbahn für Zermatt-Sunnegga

Bereits im Jahre 1980 durfte die Gangloff Cabins AG die Wagen der ersten Standseilbahn von Zermatt nach Sunnegga herstellen.

Der Sunnegga-Express galt als Innovation und erfreute sich großer Beliebtheit.
Nach nun mehr als 30 Jahren erfolgreichen Betriebes wurde eine komplett neue Anlage in den bestehenden Tunnel eingebaut, ohne am Tunnelquerschnitt etwas zu ändern.

Große Herausforderung
Bei Gangloff freute man sich sehr, erneut mit der Konstruktion und dem Bau der neuen, topmodernen Züge beauftragt worden zu sein. Die Anpassung der neuen Wagen an den bestehenden Tunnelquerschnitt stellte eine große Herausforderung an den Kabinenbauer dar. Es sollte nämlich trotz dieser Einschränkung eine Erhöhung der Förderleistung und ein verbessertes Platzangebot für die Fahrgäste erreicht werden. Dies erfolgte durch Unterteilung des Fahrzeuges in drei Wagen pro Zug und eine Erhöhung des Platzangebotes pro Fahrgast auf 0,25 m2.

Erhöhte Förderleistung

Die Züge wurden gegenüber den alten Wagen derart verlängert, dass der Fassungsraum pro Zug von 170 auf 200 Personen anstieg. Einen weiteren Beitrag zur Erhöhung der Förderleistung erbrachte die Erhöhung der größten Nennfahrgeschwindigkeit von 10,0 m/s auf 12,0 m/s.
Im Zuge der Erneuerung konnten viele Verbesserungen im Bereich Fahrkomfort umgesetzt werden. Eine verbesserte Kopffreiheit, ein schallgedämpftes Interieur, eine angenehme LED-Beleuchtung und ein großzügiges Design sorgen für eine ruhige und komfortable Reise. In beiden Zügen sind Videokameras installiert, deren Live-Bilder direkt in die Kommandozentrale gesendet werden – ein Beitrag zur Sicherheit. Neben dem gesteigerten Fahrkomfort für den Personentransport
konnten auch Verbesserungen im Warentransport erzielt werden.
Die elektrisch betriebene Frontklappe ermöglicht eine direkte Beladung über die Rampe und somit eine erleichterte Belieferung der Bergrestaurants.
Beim Bau verlief alles nach Plan und so konnte die neue Standseilbahn am 15. Juni in Betrieb genommen werden.

Mit Gangloff auf das Matterhorn. Foto: Gangloff Cabins

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in...

Weiterlesen

Der derzeitige Geschäftsführer der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, Anton Schwendinger, wird im Lauf des Jahres 2018 seine Agenden krankheitsbedingt an...

Weiterlesen

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen

LEITNER ropeways revitalisiert Sarajevos olympischen Hausberg

Weiterlesen

Die nächsten Olympischen Winterspiele werden in Peking 2022 stattfinden. Für die Infrastruktur in den olympischen Spielstätten werden auch einige neue...

Weiterlesen

Bei der feierlichen Gala des Salzburger Wirtschaftspreises 2018 durfte sich die Axess AG am gestrigen Abend über den 3. Platz freuen!

Weiterlesen

Spektakulärer Anflug mit Hubschrauber

Weiterlesen

Auch 2018 ist der weltweite Marktführer für Pisten- und Loipenpräparierfahrzeuge wieder mit dabei. Auf der Mountain Planet, die dieses Jahr vom 18....

Weiterlesen

PistenBully ermöglicht Kindern auch in diesem Jahr wieder Spaß und Action im Schnee.

Weiterlesen

Die Kässbohrer Geländefahrzeug AG schließt mit drei Schweizer Unternehmen eine Kooperation: Ziel ist die Entwicklung eines neuen Produktes zur...

Weiterlesen

Der 1. September 2017 ist für 34 Lehrlinge der Beginn ihrer chancenreichen Ausbildung bei Doppelmayr. In ihrer Lehre eignen Sie sich das Fachwissen...

Weiterlesen

In der Bergbahnszene sind ähnliche Tendenzen zu beobachten wie in der Hotellerie vor ca. zehn Jahren als die sogenannten Online Travel Agencies (OTAs)...

Weiterlesen

Seit zehn Jahren prägt Alpitec China den Markt für Berg- und Wintertechnologien in China und feiert dieses Jubiläum 2018 gemeinsam mit ISPO BEIJING...

Weiterlesen

Ab sofort können sich die Gäste der Seilbahn Koblenz über einen Mehrwert der digitalen Art freuen. Gemeinsam mit der deutschen LOOP21 GmbH,...

Weiterlesen