Städtische Seilbahnen

Neue Mobilität für die San Francisco Bay Area

In 8,5 Minuten von BART Coliseum zum Flughafen Oakland

In Oakland wurde am 21. November 2014 eines der Vorzeigeprojekte der Doppelmayr Cable Car GmbH & Co KG (DCC) feierlich eröffnet: Der Oakland Airport Connector ist für das Unternehmen die erste APM-Flughafenverbindung (Automated People Mover) in den USA, ausgeführt als Pinched-LoopSystem.

Den Kunden überzeugte das System vor allem aufgrund seiner umweltverträglichen und wirtschaftlichen Eigenschaften. Aufgrund des überzeugenden DCC-Betriebs- und Wartungskonzeptes erhielt das Unternehmen – über die Errichtung der Anlage hinaus – einen Vertrag für die Betriebsführung über die nächsten 20 Jahre. Bay Area Rapid Transit (BART) ist der größte Betreiber im öffentlichen Nahverkehr des Großraumes San Francisco, der sogenannten Bay Area, in welcher mehr als acht Millionen Menschen leben. Der Anschluss an das BART-System ermöglicht beste Mobilität in der Region. Das APM-System der DCC verbindet den Internationalen Flughafen mit der BART-­Co­liseum-Station in Oakland und schließt damit die Lücke im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) der San Francisco Bay Area. 

Auch architektonisch kann sich dieser Cable Liner sehen lassen. Die Fahrbahn ist in einer optisch ansprechenden Stahlfachwerkskonstruktion umgesetzt. Das Fahrzeugdesign wurde als Sonderanfertigung auf Kundenwunsch realisiert. 

Der Oakland Airport Connector ist auf dem neuesten Stand der Technik. Das von DCC neu entwickelte seilgezogene Pinched-Loop-System mit einer Streckenlänge von 5,1 km ist für eine Förderleistung von rund 1.500 P/h&R sowie einer größten Fahrgeschwindigkeit von 14,0 m/s (= 50 km/h) ausgelegt. Das System besteht aus insgesamt vier klimatisierten Zügen, die durchgängig begehbar und mit modernstem Infotainment ausgestattet sind. Das DCC-Pinched-Loop-System besteht aus Doppelfahrbahnen auf der Strecke sowie Einzelfahrbahnen in den Endstationen. Schaltbare Weichen ermöglichen das Wechseln der Fahrbahnseite. Vier Seilschleifen, alle angetrieben aus der Mittelstation (Doolittle), bewegen die vier Züge synchronisiert. 

Offenbar die beste Technologie für diese Nische: Bei der Auftragsvergabe konnte das DCC-System insbesondere durch bewährte Doppelmayr-Technologie sowie Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit punkten und sich gegen starken internationalen Wettbewerb durchsetzen.  

Mit dem Oakland Airport Connector in 8,5 Minuten von BART Coliseum zum Flug­hafen Oakland

Oakland Airport Connector

  • Auftraggeber: Bay Area Rapid Transit (BART)
  • Auftragnehmer: Doppelmayr Cable Car GmbH & Co KG (DCC)
  • Streckenlänge: 5.100 m 
  • Fahrzeuge: 4 Züge für jeweils 113 Personen 
  • (erweiterbar auf 148 Personen) 
  • Fahrgeschwindigkeit: 14,0 m/s (= 50 km/h) 
  • Fahrzeit: 8,5 min (Endstation zu Endstation) 
  • Förderleistung: 1.490 P/h&R

In der Bergbahnszene sind ähnliche Tendenzen zu beobachten wie in der Hotellerie vor ca. zehn Jahren als die sogenannten Online Travel Agencies (OTAs)...

Weiterlesen

Seit zehn Jahren prägt Alpitec China den Markt für Berg- und Wintertechnologien in China und feiert dieses Jubiläum 2018 gemeinsam mit ISPO BEIJING...

Weiterlesen

Ab sofort können sich die Gäste der Seilbahn Koblenz über einen Mehrwert der digitalen Art freuen. Gemeinsam mit der deutschen LOOP21 GmbH,...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien hielt Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH ein vielbeachtetes...

Weiterlesen

Das patentierte Reibwerkzeug GeroVari Reamer und das Abziehwerkzeug GeroVari Puller sparen bei der Revision von Seilbahnen Zeit und Geld. Auf der...

Weiterlesen

Die Bergungs- und Sicherheitssysteme des Schweizer Familienunternehmens sind aus der Seilbahnbranche nicht mehr wegzudenken. Mit dem selbstfahrenden...

Weiterlesen

Immer mehr Skigebiete setzen auf die 3D-Schneehöhenmessung iCON alpine von Leica Geosystems. Präzision, Zuverlässigkeit und stete Weiterentwicklung...

Weiterlesen

Wegweisendes Bedienkonzept für alle PistenBully

Weiterlesen

Neue X-Range-Serie ergänzt Fuhrpark von Wintersportregionen und Bergbahnbetreibern.

Weiterlesen

Innovative Pistenfahrzeugtechnologie von Prinoth auf der Interalpin 2017

Weiterlesen

Neue Supersnow-Bächler-Schneilanzen

Weiterlesen

Unter dem Motto „Schnee ist nicht alles, aber ohne Schnee ist alles nichts“ führte der Schneeerzeuger Demaclenko an der Ski-WM in St. Moritz eine...

Weiterlesen

Mit der Propellermaschine TR8 setzt TechnoAlpin neue technologische Maßstäbe.

Weiterlesen

Das österreichische Familienunternehmen überzeugt als Seilproduzent Seil­bahn­betreiber und Seilbahnhersteller seit Jahrzehnten weltweit, insbesondere...

Weiterlesen

Dass wegen der demographischen Entwicklung der Bevölkerung – bis 2030 wird es um rund 8 % weniger 20-Jährige geben – im Schneesport-Nachwuchs die...

Weiterlesen