Förderbänder

Moving Carpets für Sochi

Für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sochi installierte Sunkid insgesamt zehn Moving Carpets®.

Diese Personenförderbänder des Tiroler Unternehmens sind eine beliebte Lernhilfe für Kinder und Anfänger, die das Skifahren erlernen möchten. Darüber hinaus werden Moving Carpets auch als Transporthilfe innerhalb von Skigebieten eingesetzt. Einer davon ist das Highlight unter den Sunkid-Installationen in Sochi: Ein 87 m langer Moving Carpet mit Evolus-Galerie (= Förderband-Überdachung) und zahlreichen Extrafeatures verbindet eines der Top-Hotels des Skigebiets Sochi mit der nahe gelegenen Kabinenbahn. „Diese Anlage ist der exklusivste Moving Carpet in der bisherigen Firmengeschichte von Sunkid“, betont Firmenchef Emanuel Wohlfarter.

Zum Unternehmen

Sunkid zählt zu den weltweiten Marktführern im Bereich von Personenförderbändern (auch bekannt als Moving Carpet®) und bietet eine Vielzahl an Kleinskiliften und Produkten für Skischulen an. Das international tätige Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 100 Mitarbeiter und kann auf zirka 4.000 Installationen rund um den Globus verweisen. Außerdem verfügt Sunkid über umfangreiche Kompetenzen auf dem Gebiet der Freizeitparkattraktionen (Planung, Design, Installation). Die Tiroler Firma verhilft auch alpinen Tourismus-Destinationen dazu, die Attraktivität ihres Angebots für ihre Gäste im Sommer zu erhöhen.

Weitere Informationen auf: www.sunkidworld.com

Olympische Winterspiele in Sochi: Mit dem überdachten Moving Carpet® bei jedem Wetter trockenen Fußes vom Hotel zur Kabine. Foto: Sunkid

Immer mehr Destinationen setzen auf den Sunkid Zauberteppich als intelligente Transportlösung. Sei es vom Parkplatz zur Talstation, als Zubringer zur...

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, im September 1991, wurden die ersten Kabinen der ersten öffent­lichen 3S-Bahn in Saas Fee auf die Strecke geschickt. 25 Jahre danach...

Weiterlesen

In vielen Verfahren gegen Seilbahnunternehmen ist die Frage der Beschilde­rung von großer Bedeutung. Im folgenden Verfahren wurde geklärt, ob die...

Weiterlesen

Mit einer neuen Maschine fuhr die Wintersteiger AG auf die ISPO nach München und präsentierte erfolgreich auf der weltweit größten Sportartikelmesse...

Weiterlesen

Als unangefochtene internationale Weltleitmesse erwartet die Interalpin von 26. bis 28. April 2017 rund 23.000 Besucher aus über 80 Nationen.

Weiterlesen

Pistenmanagement-Konzept sorgte für Reduzierung auf allen Ebenen.

Weiterlesen

Der Südtiroler Pistengerätehersteller baut seine Kompetenz im Parkbau weiter aus.

Weiterlesen

Die Skigebietsplaner aus Absam sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im „Alpinen Ingenieurbau“ tätig. Die Infrastruktur und die neuen Rennstrecken...

Weiterlesen

Das Bregenzer Ingenieurbüro hat auf die aktuelle Wintersaison 2016/17 zahlreiche interessante Seilbahnprojekte planungstechnisch betreut. So wurden...

Weiterlesen

In der ISR-Ausgabe 5/2016, Seite 14, haben wir im Rahmen der Berichterstattung von der D-A-CH-Tagung in Innsbruck über das Lebenswerk des...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien berichtete Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, über Gedanken...

Weiterlesen

Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen