Zutritts- u. Infosysteme

Mehr Komfort für Skifahrer

Axess-Innovation „Flap Gates“ erstmals ab der Wintersaison 2010/11 in Salzburg in Betrieb

In Amerika und in Neuseeland sind die „Flap Gastes“ bereits Standard und bekommen Bestnoten von Skifahrern und Snowboardern. In Österreich machen die Rauriser Hochalmbahnen in der kommenden Wintersaison einen großen Schritt zu mehr Komfort für die Gäste. An der Hochalmbahn, an der Gipfelbahn und an der Kreuzbodenbahn werden statt Drehkreuzen sogenannte „Flap Gates“ der Firma Axess installiert.

Drehkreuze an Schleppliften sind seit Jahrzehnten aus keinem Skigebiet mehr wegzudenken. Ermöglichen sie doch die Zählung der Gäste und damit die Aufteilung der Einnahmen zwischen den Skigebieten, die sich zu immer größeren Skiregionen zusammenschließen.

„Die Rauriser Hochalmbahnen zählen zu den ersten Skigebieten in Österreich, die dieses neue Zutrittssystem verwenden“, sagt Axess-Vorstand Ing. Wolfram Kocznar. Seit 2001 ist Axess in Fragen der Zutrittskontrolle idealer Partner der Rauriser Hochalmbahnen. Der Nutzen und der Komfort für die Fahrgäste stehen bei dieser Partnerschaft im Vordergrund.

Das zeigt sich jetzt auch bei der Einführung der „Flap Gates“. „Unsere Kunden sind vor allem Familien. Und besonders die Kinder, aber auch ältere Gäste haben manchmal Probleme, durch die Drehkreuze zu kommen. Mit den neuen Axess-Flap-Gates kommen künftig alle einfacher und schneller auf die Pisten“, erklärt Hochalmbahnen-Vorstand Ing. Siegfried Rasser den Vorteil des neuen Systems.

Kompatibilität bei Super Ski Card garantiert

Mit dem neuen Zutrittssystem wird auch die Verwendung der Salzburger Super Ski Card komfortabler und zuverlässiger funktionieren. Aufgrund unterschiedlicher Technologien der Systeme in den Salzburger Skigebieten kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen beim Datenaustausch zwischen den Skigebieten.

„Nicht zuletzt durch das Engagement der Rauriser Hochalmbahnen wurde eine neue technologische Basis zur Datenübertragung zwischen den Systemen definiert“, ergänzt Axess-Vorstand Ing. Wolfram Kocznar.

Konkurrenzlos günstige Familientickets - seit drei Jahren gleicher Preis
Für seine Familienfreundlichkeit ist das Rauriser Skigebiet seit Jahren bekannt und auch ausgezeichnet worden. So zahlen Familien in der kommenden Wintersaison für die Familientageskarte gleich viel wie vor drei Jahren. Bei Vorlage des Salzburger Familienpasses zahlen Familien mit allen Kindern bis 15 Jahre weiterhin unschlagbare 63 Euro für eine Tageskarte. „Wir nehmen auch auf gesellschaftliche Entwicklungen Rücksicht und bieten eine leistbare Familientageskarte an, wenn nur ein Elternteil – Vater oder Mutter – mit den eigenen Kindern Skifahren will“, ergänzt Ing. Siegfried Rasser.

Mit Axess Flap Gates mehr Komfort für Erwachsene und Kinder, (c) J. Schramm

Ab sofort können sich die Gäste der Seilbahn Koblenz über einen Mehrwert der digitalen Art freuen. Gemeinsam mit der deutschen LOOP21 GmbH,...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien hielt Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH ein vielbeachtetes...

Weiterlesen

Das patentierte Reibwerkzeug GeroVari Reamer und das Abziehwerkzeug GeroVari Puller sparen bei der Revision von Seilbahnen Zeit und Geld. Auf der...

Weiterlesen

Die Bergungs- und Sicherheitssysteme des Schweizer Familienunternehmens sind aus der Seilbahnbranche nicht mehr wegzudenken. Mit dem selbstfahrenden...

Weiterlesen

Immer mehr Skigebiete setzen auf die 3D-Schneehöhenmessung iCON alpine von Leica Geosystems. Präzision, Zuverlässigkeit und stete Weiterentwicklung...

Weiterlesen

Wegweisendes Bedienkonzept für alle PistenBully

Weiterlesen

Neue X-Range-Serie ergänzt Fuhrpark von Wintersportregionen und Bergbahnbetreibern.

Weiterlesen

Innovative Pistenfahrzeugtechnologie von Prinoth auf der Interalpin 2017

Weiterlesen

Neue Supersnow-Bächler-Schneilanzen

Weiterlesen

Unter dem Motto „Schnee ist nicht alles, aber ohne Schnee ist alles nichts“ führte der Schneeerzeuger Demaclenko an der Ski-WM in St. Moritz eine...

Weiterlesen

Mit der Propellermaschine TR8 setzt TechnoAlpin neue technologische Maßstäbe.

Weiterlesen

Das österreichische Familienunternehmen überzeugt als Seilproduzent Seil­bahn­betreiber und Seilbahnhersteller seit Jahrzehnten weltweit, insbesondere...

Weiterlesen

Dass wegen der demographischen Entwicklung der Bevölkerung – bis 2030 wird es um rund 8 % weniger 20-Jährige geben – im Schneesport-Nachwuchs die...

Weiterlesen

Ob die zurückhaltende Eleganz der Pendelbahn-Kabinen Lech-Oberlech oder die futuristische Gestaltung des DCC Cable Liner Double Shuttles für einen...

Weiterlesen

Seit nunmehr 25 Jahren gehören die Spezialisten aus Absam zu den gefragtesten Unternehmen im Bereich Alpine Engineering. Auch im Jubiläumsjahr 2016...

Weiterlesen