Zutritts- u. Infosysteme

Know how aus Österreich

Axess und Northern Caucasus Resorts vereinbaren Zusammenarbeit.

Österreichisches Know how ist in Russland gefragt. Ob bei der Planung von Skigebieten oder im Seilbahnbau – gerne wird auf die Kompetenz österreichischer Spezialisten vertraut. Mit einem 15 Milliarden Dollar schweren Investitionsprogramm errichtet die russische Regierung im Nordkaukasus bis 2020 fünf neue Skigebiete. Bei den Kassen- und Zutrittssystemen setzt man dabei auf die Erfahrung und Kompetenz der Salzburger Firma Axess AG. Im Rahmen der Interalpin 2011 wurde zwischen Axess und der staatlichen Verwaltungsgesellschaft „NCRC“ eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Bereits 1999 hat Axess begonnen, Kontakte in Russland zu knüpfen, erste Aufträge folgten im Jahr 2000. Seither baut das Salzburger Unternehmen seine Marktstellung kontinuierlich aus. Unter anderem wurden Austragungsorte der Olympischen Winterspiele Sochi 2014, das im Besitz von Gazprom befindliche Mountain Skicenter Laura und das Skigebiet Roza Khutor, beide in der Region Krasnaja Poljana, bereits mit Axess Systemen ausgestattet. Auch bei der Biathlon WM 2011 im sibirischen Khanty Mansiysk waren Axess Zutrittskontrollgeräte im Einsatz.

„Wer in Russland auf schnelles Geschäft hofft, wird in der Regel enttäuscht werden. Nachhaltiges Vertrauen und langfristige Präsenz ist, noch mehr als im Westen, entscheidend für den geschäftlichen Erfolg“, berichtet Axess Vorstand Ing. Wolfram Kocznar über seine Erfahrungen. „Die Vereinbarung mit NCRC ist eine Bestätigung für unsere kontinuierliche Arbeit der letzten Jahre in Russland“.

Ing. Wolfram Kocznar, Vorstandsvorsitzender der Axess AG (r.), und Juri Karpenko, stv. Generaldirektor für Projektentwicklung der staatlichen russischen Firma NCRC (l.), bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. Foto: Axess

Immer mehr Destinationen setzen auf den Sunkid Zauberteppich als intelligente Transportlösung. Sei es vom Parkplatz zur Talstation, als Zubringer zur...

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, im September 1991, wurden die ersten Kabinen der ersten öffent­lichen 3S-Bahn in Saas Fee auf die Strecke geschickt. 25 Jahre danach...

Weiterlesen

In vielen Verfahren gegen Seilbahnunternehmen ist die Frage der Beschilde­rung von großer Bedeutung. Im folgenden Verfahren wurde geklärt, ob die...

Weiterlesen

Mit einer neuen Maschine fuhr die Wintersteiger AG auf die ISPO nach München und präsentierte erfolgreich auf der weltweit größten Sportartikelmesse...

Weiterlesen

Als unangefochtene internationale Weltleitmesse erwartet die Interalpin von 26. bis 28. April 2017 rund 23.000 Besucher aus über 80 Nationen.

Weiterlesen

Pistenmanagement-Konzept sorgte für Reduzierung auf allen Ebenen.

Weiterlesen

Der Südtiroler Pistengerätehersteller baut seine Kompetenz im Parkbau weiter aus.

Weiterlesen

Die Skigebietsplaner aus Absam sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im „Alpinen Ingenieurbau“ tätig. Die Infrastruktur und die neuen Rennstrecken...

Weiterlesen

Das Bregenzer Ingenieurbüro hat auf die aktuelle Wintersaison 2016/17 zahlreiche interessante Seilbahnprojekte planungstechnisch betreut. So wurden...

Weiterlesen

In der ISR-Ausgabe 5/2016, Seite 14, haben wir im Rahmen der Berichterstattung von der D-A-CH-Tagung in Innsbruck über das Lebenswerk des...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien berichtete Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, über Gedanken...

Weiterlesen

Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen