Firmeninfos

Innovationen auf der Interalpin

Auf der diesjährigen Messe Interalpin wird die Firma Hans Hall wieder Innovationen vorstellen.

„Wir bringen einen optimierten Fishbone Alljahres-Steg mit, der auch für den Sommereinsatz und besonders für schwere Fahrzeuge geeignet ist“, sagt der Ingenieur Hans Hall.

Eine kleine Variante der „Excaliburkette“, die „MiniExcalbur“ ist ein weiteres Produkt aus der eigenen Entwicklungsabteilung. Dieser neue Kettentyp ist speziell für den Einsatz bei Loipenspurmaschinen geeignet. Die kompakte Bauweise und die mittig angeordnete Stahlleiste machen die Kette auch bei Kunstschnee griffig. Auch Eiskratzer sind nicht mehr notwendig, da die Stahlleiste gezahnt ist. Spikes sind optional montierbar. Die „Miniexcalibur“ ist für alle Typen von Loipenspurfahrzeugen geeignet und kann auch als Austauschsteg für bestehende Kombistege verwendet werden.

 

Die Brüder Hall und ihr Team bringen auch den weiterentwickelten Ginzu Groomer mit einer optimierten Bauform mit auf die Messe. Der neue Rahmen aus einer Stahl-Aluminium-Kombination ist leichter und dadurch besser für kleine Zuggeräte zu ziehen. Durch einen größeren Schneekasten ist zudem die Schneeverteilung und Durchmischung verbessert. Vor allem für Gemeinden, Vereine und kleinere Schlepplifte ist der Ginzu Groomer attraktiv, da man auch ohne teure Pistenfahrzeuge perfekte Loipen und Pisten präparieren kann. Das Gerät kann man an die unterschiedlichsten Zugmaschinen anbauen; vom Quad über Motorschlitten, Pick Up VW Amarok, selbst mit einem Traktor lässt sich das Gerät ziehen.

 

Das Familienunternehmen in dritter Generation legt Wert auf regionale Zulieferer. Die Brüder Hall lassen ihre Kettenteile ausschließlich in den Ländern fertigen, in denen auch ihre Kunden sind. Dazu gehören vor allem Österreich, die Schweiz, Deutschland, Frankreich, die skandinavischen Länder und die USA. „Wir möchten damit die Arbeitsplätze in den Ländern, mit denen wir Geschäfte machen, erhalten“, erklärt Werner Hall die Firmenphilosophie.

 

Die Besucher des Hall-Standes (Halle B.0 Stand: B0 26) auf der Interalpin in Innsbruck dürfen noch auf eine weitere Entwicklung gespannt sein. „Eine Überraschung“, verspricht Hans Hall, “die pünktlich bis zur Messe im April in unserer eigenen Produktion gefertigt wird“.

 

Hans und Werner Hall werden auf der Interalpin Innovationen und eine Überraschung präsentieren. Foto: Hall

Immer mehr Destinationen setzen auf den Sunkid Zauberteppich als intelligente Transportlösung. Sei es vom Parkplatz zur Talstation, als Zubringer zur...

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, im September 1991, wurden die ersten Kabinen der ersten öffent­lichen 3S-Bahn in Saas Fee auf die Strecke geschickt. 25 Jahre danach...

Weiterlesen

In vielen Verfahren gegen Seilbahnunternehmen ist die Frage der Beschilde­rung von großer Bedeutung. Im folgenden Verfahren wurde geklärt, ob die...

Weiterlesen

Mit einer neuen Maschine fuhr die Wintersteiger AG auf die ISPO nach München und präsentierte erfolgreich auf der weltweit größten Sportartikelmesse...

Weiterlesen

Als unangefochtene internationale Weltleitmesse erwartet die Interalpin von 26. bis 28. April 2017 rund 23.000 Besucher aus über 80 Nationen.

Weiterlesen

Pistenmanagement-Konzept sorgte für Reduzierung auf allen Ebenen.

Weiterlesen

Der Südtiroler Pistengerätehersteller baut seine Kompetenz im Parkbau weiter aus.

Weiterlesen

Die Skigebietsplaner aus Absam sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im „Alpinen Ingenieurbau“ tätig. Die Infrastruktur und die neuen Rennstrecken...

Weiterlesen

Das Bregenzer Ingenieurbüro hat auf die aktuelle Wintersaison 2016/17 zahlreiche interessante Seilbahnprojekte planungstechnisch betreut. So wurden...

Weiterlesen

In der ISR-Ausgabe 5/2016, Seite 14, haben wir im Rahmen der Berichterstattung von der D-A-CH-Tagung in Innsbruck über das Lebenswerk des...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien berichtete Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, über Gedanken...

Weiterlesen

Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen