Zutritts- u. Infosysteme

„In zehn Jahren keine Drehkreuze mehr in Skigebieten“

Axess: Die Zukunft gehört den „Flap Gates“

Davon ist Axess-Chef Ing. Wolfram Kocznar überzeugt. Die ursprünglich für den nordamerikanischen Markt entwickelten Systeme finden nämlich auch in Europa immer mehr Anklang. In Österreich wurde die neueste Axess-Systemgeneration in Rauris und in Lofer installiert. Neuentwicklungen waren bei Axess der Schwerpunkt im vergangenen Jahr. „Wir haben sowohl in der Hardware als auch in der Software eine Reihe von neuen Produkten entwickelt, die für die nächsten Jahre unsere starke Position sichern werden“, so Axess-Vorstandsvorsitzender Ing. Wolfram Kocznar. „Im letzten Jahr erfolgte bereits rund die Hälfte unserer Lieferungen mit dem neuen System. In zehn Jahren wird man bei der Neuinstallation von Zutrittssystemen in Skigebieten keine Drehkreuze mehr sehen.“

Getrieben wurden die Neuentwicklungen laut Kocznar zum Teil durch die Nachfrage der Kunden nach individuellen Lösungen. „Eine unserer Stärken liegt in der Bereitschaft, kundenspezifische Anforderungen flexibel umzusetzen.“

Schon im kommenden Sommer wird Axess in zwei namhaften Skiregionen in den Zentralalpen sämtliche Anlagen mit neuen Flap Gates ausrüsten.

Großprojekte sorgen für Auftragsrekord

Die international wieder gestiegene Investitionsbereitschaft brachte Axess in allen Märkten deutliche Zuwächse. In Nordamerika und in den osteuropäischen Ländern konnten ebenso wie in Spanien, Frankreich und Italien Aufträge an Land gezogen werden. Doch obwohl mehr als die Hälfte des Umsatzes auf Systeme in Skiregionen entfällt, wurden die größten Einzelprojekte bei Messezentren in Italien und in Deutschland realisiert.

Nach dem erfolgreichen Projektabschluss bei der Messe München wurden mit Eröffnung der „boot 2011“ bei der Messe Düsseldorf 70 Kassen und über 100 Zutritte erfolgreich in Betrieb genommen. „Eine Systemumstellung dieser Größenordnung ist für alle Beteiligten immer spannend“, erklärt Ing. Kocznar. „Es gibt praktisch keine Möglichkeit für größere Tests. Tausende Messebesucher stehen an den Eingängen und los geht’s.“ Die neuntägige Publikumsmesse mit 250.000 Besuchern ging reibungslos über die Bühne. „Unser Team hat auch in diesem Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden hervorragende Arbeit geleistet“.

Die moderne Modulbauweise des Axess Systems ermöglichte es in diesem Projekt, die mechanischen Teile der bereits vorhandenen Drehsperren eines anderen Herstellers beizubehalten und mit Axess-Zutrittslesern zu modernisieren. Zur Gänze erneuert wurden allerdings die gesamte IT-Infrastruktur und die Software.

Eine der Grundlagen für die Erfolge von Axess sind die intensive Entwicklungstätigkeit und die daraus resultierende Vielzahl an modernen Produkten. Die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Hardware und Software wird Axess bei der Interalpin 2011 auf einem neuen, größeren Stand in Halle 4 präsentieren. Auch das Kassensystem und Flap Gates an den Messeeingängen werden von Axess geliefert.

Axess Smart Gates sind auch mit Drehkreuzen erhältlich. Im Bild die Ausführung „floor mounted“. Foto: Axess/pixelcompany

Der 1. September 2017 ist für 34 Lehrlinge der Beginn ihrer chancenreichen Ausbildung bei Doppelmayr. In ihrer Lehre eignen Sie sich das Fachwissen...

Weiterlesen

In der Bergbahnszene sind ähnliche Tendenzen zu beobachten wie in der Hotellerie vor ca. zehn Jahren als die sogenannten Online Travel Agencies (OTAs)...

Weiterlesen

Seit zehn Jahren prägt Alpitec China den Markt für Berg- und Wintertechnologien in China und feiert dieses Jubiläum 2018 gemeinsam mit ISPO BEIJING...

Weiterlesen

Ab sofort können sich die Gäste der Seilbahn Koblenz über einen Mehrwert der digitalen Art freuen. Gemeinsam mit der deutschen LOOP21 GmbH,...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien hielt Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH ein vielbeachtetes...

Weiterlesen

Das patentierte Reibwerkzeug GeroVari Reamer und das Abziehwerkzeug GeroVari Puller sparen bei der Revision von Seilbahnen Zeit und Geld. Auf der...

Weiterlesen

Die Bergungs- und Sicherheitssysteme des Schweizer Familienunternehmens sind aus der Seilbahnbranche nicht mehr wegzudenken. Mit dem selbstfahrenden...

Weiterlesen

Immer mehr Skigebiete setzen auf die 3D-Schneehöhenmessung iCON alpine von Leica Geosystems. Präzision, Zuverlässigkeit und stete Weiterentwicklung...

Weiterlesen

Wegweisendes Bedienkonzept für alle PistenBully

Weiterlesen

Neue X-Range-Serie ergänzt Fuhrpark von Wintersportregionen und Bergbahnbetreibern.

Weiterlesen

Innovative Pistenfahrzeugtechnologie von Prinoth auf der Interalpin 2017

Weiterlesen

Neue Supersnow-Bächler-Schneilanzen

Weiterlesen

Unter dem Motto „Schnee ist nicht alles, aber ohne Schnee ist alles nichts“ führte der Schneeerzeuger Demaclenko an der Ski-WM in St. Moritz eine...

Weiterlesen

Mit der Propellermaschine TR8 setzt TechnoAlpin neue technologische Maßstäbe.

Weiterlesen

Das österreichische Familienunternehmen überzeugt als Seilproduzent Seil­bahn­betreiber und Seilbahnhersteller seit Jahrzehnten weltweit, insbesondere...

Weiterlesen