Blick ins Innere der vielseitigen Transportkabine im Pininfarina-Design
Pistengeräte

Hochwertige Transportkabine

Die neue Personentransportkabine des New Husky setzte neue Maßstäbe in Sachen Design und Komfort.

In gewohnt stylischem Pininfarina-Design bringt sie bis zu neun Passagiere zuverlässig und höchst komfortabel bei bester Aussicht wohin sie wollen. Und erschließt neue, vielseitige Einsatzmöglichkeiten des New Husky.

Prinoth ist bekannt für sein ansprechendes Design. Die an das ­dynamische Pininfarina-Design der Pistenfahrzeugflotte angepasste, luxuriöse Personentransport­kabine bietet Passagieren ein selten luxuriöses Transporterlebnis der Extraklasse. Das gesamte Erscheinungsbild der Kabine ist auf das Fahrzeug abgestimmt und bildet mit ihm so eine harmonische Einheit.

Panorama & Komfort

Die verglaste Kabine bietet ein sagenhaftes Rundumpanorama und lässt in Sachen Komfort keinerlei Wünsche offen. Bis zu neun Personen finden auf zwei bequemen Sitzbänken inklusive Sicherheitsgurten genügend Platz. Zwei Dachfenster, von denen eines optional durch eine Klimaanlage ersetzt werden kann, schaffen zusammen mit den seitlichen Panoramafenstern exzellente Lichtverhältnisse. Zur Ausstattung gehören zudem eine flexible Beleuchtung, WiFi Hotspot, Radio-Lautsprecher, 12-V-Steckdosen und eine separate Heizung. Passagiere genießen also auch bei längeren Fahrten viel Komfort. Unterwegs ist eine direkte Kommunikation zwischen Fahrerkabine und Transportkabine möglich.

Praktische Features

Auch außen besitzt die Personentransportkabine zahlreiche praktische Details. So ist die ausziehbare Leiter für den sicheren Einstieg auf der Fahrerseite angebracht, damit die Wege des Fahrers zur Unterstützung der Passagiere möglichst kurz sind. Zusätzlich gibt es noch einen Skihalter für zehn Paar Ski, der genauso funktioniert wie an der Außenseite von Seilbahnkabinen. Für freie Sicht nach hinten beim Rückwärtsfahren sorgt eine Rückfahrkamera, die hinten an der Transportkabine angebracht ist. Serviceluken im Boden ermöglichen den direkten Zugang zu Wasser- und Hydrauliktank und erlauben damit kleinere Kontrollen und Wartungsarbeiten, ohne dass die ganze Kabine gekippt werden muss. Mit einer Breite von 2,44 m (innerhalb der Außenspiegel) und eine Höhe von 2,81 m sowie der ROPS-Zertifizierung für Überrollschutz erfüllt die Transportkabine einen hohen Sicherheitsstandard.

Verletzten- und Materialtransport

Alternativ kann der Innenraum dank klappbarer Bänke für Materialtransporte genutzt werden und  bietet Platz für eine Europalette. Ein Akja, die orangefarbene Rettungswanne für den Transport von verletzten Wintersportlern, kann ebenfalls problemlos aufgenommen werden.

Neue Einsatzmöglichkeiten

Die neue Transportkabine ist der Schlüssel zu einem erheblich vielseitigeren und wirtschaftlicheren Einsatz des New Husky. In touristischer Hinsicht kann er für spezielle Dienstleistungen und Ausflugsfahrten eingesetzt werden. Abendliche Exkursionen zu Skihütten und Sonderfahrten verschiedenster Art lassen sich so einfach durchführen. Dazu erweitert er die Möglichkeiten des Materialtransports und macht sich mit der Vermeidung teurer Helikopterflüge schnell bezahlt. Und  auch für Notfalleinsätze oder als Erste-Hilfe-Fahrzeug kann der New Husky so sehr viel leisten.


Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen

Im Rahmen ihrer Bilanzpressekonferenz durfte sich die Doppelmayr-Gruppe kürzlich über ein besonders erfolgreiches Geschäftsjahr freuen. Konnte doch...

Weiterlesen

Finanzminister Schelling besucht Unternehmensgruppe Leitner in Telfs: "Weltweite Leitbetriebe sind wichtig für den Standort Österreich!"

Weiterlesen

Die Raxseilbahn, die älteste Personen-Seilschwebebahn der Republik Österreich, wurde in ihrem 90. Betriebsjahr von der Firma Leitner im Zuge der...

Weiterlesen

Die Weisse Arena Bergbahnen AG aus Laax hat nicht nur wieder eine reine PistenBully Flotte, sondern wechselt zur kommenden Saison auch das Pisten- und...

Weiterlesen

Im Jahr 2013 wurden die beiden Bündner Skigebiete Arosa und Lenzerheide durch den Bau der stützenlosen Doppel-Pendelbahn „Urdenbahn“*) und zweier...

Weiterlesen

Mehr Komfort und weniger Wartezeit: die neue 10er-Kabinenbahn „Dorfbahn Gerlos“ im Zillertal

Weiterlesen