Mit einer Streckenlänge von 3,7 km ist die Línea Verde die zweitlängste Linie des Seilbahnnetzes.
Städtische Seilbahnen

Größtes urbanes Seilbahnnetz komplett

Mit der Eröffnung der Línea Verde in La Paz, Bolivien, ist das größte urbane Seilbahnnetz der Welt nun komplett.

Die dritte Linie dieses Netztes, über das die ISR bereits mehrmals berichtet hat, ging am 4. Dezember 2014, in Betrieb. Die Eröffnung durch Boliviens Präsident Evo Morales war erneut ein Volksfest. Die Línea Roja, sie wurde am 30. Mai eröffnet, und die Línea Amarilla, seit 15. September in Betrieb, haben bereits alle Erwartungen übertroffen und werden von der Bevölkerung hervorragend angenommen. Sie zählen gemeinsam schon mehr als 8 Mio. Fahrten. Die grüne Linie soll nun an den Erfolg der roten und der gelben Seilbahn- Linie anknüpfen.

César Dockweiler, der Direktor von Mi Teleférico, ist stolz auf das Seilbahnprojekt. Für ihn ist es der gelebte Beweis für die Weiterentwicklung Boliviens. Bei der Eröffnungsfeier der Línea Verde am hob Präsident Evo Morales erneut die Zusammenarbeit mit Doppelmayr während der Realisierung dieses Großprojektes hervor: „Ein Applaus für die Firma Doppelmayr, sie hat wirklich alle Versprechen gehalten.“

Linea Verde

Mit einer Streckenlänge von 3,7 km ist die Línea Verde die zweitlängste Linie des Seilbahnnetzes. Sie hat insgesamt vier Stationen und erschließt in knapp 17 Minuten die Südzone von La Paz. Ihre Bergstation schließt direkt an die Talstation der Línea Amarilla an und ist genauso wie die anderen Linien des Netzes 17 Stunden pro Tag in Betrieb. In 165 Kabinen mit Platz für zehn Fahrgäste transportiert sie 3.000 Personen pro Stunde und Richtung.

Seilbahnnetz

Die Gesamtlänge aller drei Seilbahnen beträgt ca. 10 km und weist elf Stationen auf. Damit ist es das weltweit größte urbane Seilbahnnetz der Welt. Es verbindet die zusammengewachsenen Großstädte La Paz und El Alto. Durch das neue Seilbahnnetz werden die Straßen deutlich entlastet und der Pendlerverkehr enorm erleichtert. Während die gleiche Strecke mit dem Auto zurückgelegt auch bis zu einer Stunde und mehr dauert, beträgt die Fahrt mit der Seilbahn maximal 10 bis 17 Minuten.

Doppelmayr konnte durch fundiertes Seilbahn Know-how, die hohen Qualitätsstandards, die oft bewiesene Umsetzungskompetenz und nicht zuletzt aufgrund der weltweiten Erfahrung mit Großprojekten überzeugen.

Das größte urbane Seilbahnnetz ist komplett, die Línea Verde wurde von Boliviens Präsident Evo Morales am 4. Dezember 2014 feierlich eröffnet.

Technische Daten: 10er-Kabinenbahn „Línea Verde“ (Strecke: Libertador – Irpavi)

  • Streckenlänge 3.706 m
  • Höhenunterschied 128 m
  • Anzahl Stationen 4 (2 Antriebe)
  • Fahrzeuganzahl 165
  • Fahrgeschwindigkeit 5,0 m/s
  • Fahrzeit 16,7 min
  • Förderleistung 3.000 P/h&R
  • Betriebsstunden/Tag 17h

Auftraggeber:
Empresa Estatal De Transporte Por Cable „Mi Teleferico“

Auftragnehmer:
Doppelmayr/Garaventa Gruppe


Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien hielt Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH ein vielbeachtetes...

Weiterlesen

Das patentierte Reibwerkzeug GeroVari Reamer und das Abziehwerkzeug GeroVari Puller sparen bei der Revision von Seilbahnen Zeit und Geld. Auf der...

Weiterlesen

Die Bergungs- und Sicherheitssysteme des Schweizer Familienunternehmens sind aus der Seilbahnbranche nicht mehr wegzudenken. Mit dem selbstfahrenden...

Weiterlesen

Immer mehr Skigebiete setzen auf die 3D-Schneehöhenmessung iCON alpine von Leica Geosystems. Präzision, Zuverlässigkeit und stete Weiterentwicklung...

Weiterlesen

Wegweisendes Bedienkonzept für alle PistenBully

Weiterlesen

Neue X-Range-Serie ergänzt Fuhrpark von Wintersportregionen und Bergbahnbetreibern.

Weiterlesen

Innovative Pistenfahrzeugtechnologie von Prinoth auf der Interalpin 2017

Weiterlesen

Neue Supersnow-Bächler-Schneilanzen

Weiterlesen

Unter dem Motto „Schnee ist nicht alles, aber ohne Schnee ist alles nichts“ führte der Schneeerzeuger Demaclenko an der Ski-WM in St. Moritz eine...

Weiterlesen

Mit der Propellermaschine TR8 setzt TechnoAlpin neue technologische Maßstäbe.

Weiterlesen

Das österreichische Familienunternehmen überzeugt als Seilproduzent Seil­bahn­betreiber und Seilbahnhersteller seit Jahrzehnten weltweit, insbesondere...

Weiterlesen

Dass wegen der demographischen Entwicklung der Bevölkerung – bis 2030 wird es um rund 8 % weniger 20-Jährige geben – im Schneesport-Nachwuchs die...

Weiterlesen

Ob die zurückhaltende Eleganz der Pendelbahn-Kabinen Lech-Oberlech oder die futuristische Gestaltung des DCC Cable Liner Double Shuttles für einen...

Weiterlesen

Seit nunmehr 25 Jahren gehören die Spezialisten aus Absam zu den gefragtesten Unternehmen im Bereich Alpine Engineering. Auch im Jubiläumsjahr 2016...

Weiterlesen

... powered and driven by FREY Austria

Weiterlesen