Sommer am Berg

Erfolg für Österreichs Sommer-Bergbahnen

Der Bergbahnen-Bergsommer hat sich im letzten Jahrzehnt überaus erfolgreich entwickelt.

Bis Mitte Juni starteten 205 österreichische Seilbahnunternehmen in die Sommersaison. Viele von ihnen agieren überaus vielversprechend als innovative Berg-Erlebnisanbieter. So hat sich der Bergbahnen-Bergsommer im letzten Jahrzehnt überaus erfolgreich entwickelt. Die Seilbahnwirtschaft ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Motor und eine tragende Säule des alpinen Sommertourismus. Denn nur Bergbahnen sind in der Lage, große Gästevolumina schnell, bequem, sicher und vor allem auch umweltschonend hinauf in Österreichs
prachtvolle Bergwelt zu bringen.
„Außer der Seilbahnwirtschaft wäre niemand in der Lage, die rund 10 Mio. Österreich-Urlauber(1), die sich nach Bergerlebnissen sehnen, auch tatsächlich in die Berge zu bringen“, betont Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs. Mit Berge (48 %) (2) und Landschaft & Natur (58 %) (2) sind die beiden wichtigsten Gründe für die Wahl Österreichs als Sommer-Urlaubsziel untrennbar mit den vielfältigen Angeboten der Sommer-Bergbahnen verbunden.

NEUE ZERTIFIZIERUNGEN FÜR SOMMER-BAHNEN
„Dass der Sommer für unsere Branche sehr wichtig ist, haben wir in der Wirtschaftskammer bereits 2001 erkannt und die ‚Besten Österreichischen
Sommer-Bergbahnen’ etabliert. Ziel war und ist es, durch eine Qualitäts-Zertifizierung unseren Gästen herausragende Berg-Erlebnisse zu garantieren. Mit 51 Mitgliedern ist bereits ein Viertel all unserer Unternehmen mit Sommerbetrieb Teil dieser Gruppe von Qualitäts- und Innovationsführern“, freut sich Fachverbandsobmann Hörl.

„BESTE ÖSTERREICHISCHE SOMMER-BERGBAHNEN“

Die „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“ sind eine im alpinen Raum bis heute einzigartige Erlebnis- & Qualitätsinitiative von Bergbahnen. Die 2015 insgesamt 51 Erlebnisberge unterziehen sich mit ihrem Sommer-Gesamtangebot einem regelmäßigen Zertifizierungsprozess, um die Angebotsqualität dauerhaft sicherzustellen. Nach der Erst-Zertifizierung erfolgt alle drei Jahre eine umfassende Detailüberprüfung. Das Versprechen der „Besten Österreichischen Sommer-
Bergbahnen“ an die Gäste lautet: Garantierte Berg-Erlebnisse oben in luftigen Höhen. Zur Gruppe gehören Österreichs führende Erlebnis-Berge vom Dachstein bis zum Pfänder und vom Kitzsteinhorn bis zur Zugspitze.

ZAHLREICHE NEUIGKEITEN BEI ÖSTERREICHS SOMMERBERGBAHNEN
Das Jahr 2015 bringt bei den „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“
zahlreiche Neuigkeiten, etwa:

  • Es wurde erstmals die neue Erlebnis-Spezialisierung „Kunst & Kultur“ verliehen. Die Schmittenhöhebahn in Zell am See ist damit zusätzlich zur bisherigen Spezialisierung „Familien-Berg“ zertifiziert.

  • Am Katschberg entsteht mit„Katschis Goldfahrt“ eine ganz speziell gestaltete Sommer-Rodelbahn.

  • Das „Hexenwasser“ der Bergbahnen Söll wurde um das Indoor-Erlebnisangebot „Blaues Wunder“ erweitert. Dabei wird Wasser spielerisch erkundbar gemacht, etwa beim Nachbauen eines Flusslaufes, an Wasserschalen oder anhand einer Wirbelstraße.

  • In Wagrain wird das Angebot des Bike-Parks bis zur Bergstation der Seilbahn „Flying Mozart“ erweitert.

  • Am Hintertuxer Gletscher lädt die neue „Gletscherflohsafari“ Kids dazu ein, zusammen mit dem Gletscherfloh Luis einen aufregenden Abenteuerparcours zu erleben.

  • In Saalbach-Hinterglemm entstehen neue Bike-Strecken und mit Montelino’s Wasserspielplatz am Kohlmais wartet ein weiteres Kinder-Erlebnishighlight auf die Gäste.

  • Serfaus – Fiss – Ladis eröffnet mit dem Familien-Coaster „Schneisenfeger“ eine spezielle Sommer- & Winter-Rodelbahn. Der Coaster startet beim ebenfalls neuen Erlebnispark Hög.

Mit vier neuen Bergbahnen, die die umfassenden Erlebnis-Qualitäts-Kriterien erstmals erfüllen, wächst die Gruppe konstant weiter und ist nun österreichweit vertreten. Die neuen Mitglieder sind:

  • Bergbahnen Brandnertal in Brand in Vorarlberg (Familie)

  • Katrin Seilbahn in Bad Ischl in Oberösterreich (Panorama & Naturerlebnis)

  • Schischaukel Mönichkirchen am Wechsel in Niederösterreich (Familie)

  • St. Johanner Bergbahnen in St. Johann in Tirol (Familie)

SOMMER – FÜR DIE SEILBAHNWIRTSCHAFT IMMER WICHTIGER
Der Sommer wird für die Seilbahnwirtschaft von Jahr zu Jahr wichtiger. Die Anzahl der Ersteintritte zwischen Mai und Oktober steigt jährlich signifikant. „Dank immer attraktiver werdender Angebote kommen bestehende Gäste immer wieder zu uns in die Berge und die Anziehungskraft auf neue Gäste wird ständig stärker“, freut sich Franz Hörl. Wetterkapriolen sehr gut zu trotzen, ist eine weitere Stärke der Sommer-Bergbahnen, was sich gerade im Sommer 2014 positiv ausgewirkt hat.

(1) Ankünfte im Sommer 2014: 20,56 Mio. (Quelle: TourMIS)
(2) Quelle: T-MONA Urlauber Sommer 2014, Top 10 Entscheidungsgründe Sommer.

Eine aktuelle Studie, erstellt von Conos Tourismusconsulting, untersuchte den Beitrag der „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“ zur regionalen Tourismus-Entwicklung. Zentrale Erkenntnis:
Seilbahnunternehmen mit besonders attraktivem Angebot sind ein zentraler Motor des Sommertourismus der jeweiligen Region.

Mehr Infos: www.sommer-bergbahnen.at

Foto: Bergbahnen Nassfeld
Foto: Bergbahnen Nassfeld

Immer mehr Destinationen setzen auf den Sunkid Zauberteppich als intelligente Transportlösung. Sei es vom Parkplatz zur Talstation, als Zubringer zur...

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, im September 1991, wurden die ersten Kabinen der ersten öffent­lichen 3S-Bahn in Saas Fee auf die Strecke geschickt. 25 Jahre danach...

Weiterlesen

In vielen Verfahren gegen Seilbahnunternehmen ist die Frage der Beschilde­rung von großer Bedeutung. Im folgenden Verfahren wurde geklärt, ob die...

Weiterlesen

Mit einer neuen Maschine fuhr die Wintersteiger AG auf die ISPO nach München und präsentierte erfolgreich auf der weltweit größten Sportartikelmesse...

Weiterlesen

Als unangefochtene internationale Weltleitmesse erwartet die Interalpin von 26. bis 28. April 2017 rund 23.000 Besucher aus über 80 Nationen.

Weiterlesen

Pistenmanagement-Konzept sorgte für Reduzierung auf allen Ebenen.

Weiterlesen

Der Südtiroler Pistengerätehersteller baut seine Kompetenz im Parkbau weiter aus.

Weiterlesen

Die Skigebietsplaner aus Absam sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im „Alpinen Ingenieurbau“ tätig. Die Infrastruktur und die neuen Rennstrecken...

Weiterlesen

Das Bregenzer Ingenieurbüro hat auf die aktuelle Wintersaison 2016/17 zahlreiche interessante Seilbahnprojekte planungstechnisch betreut. So wurden...

Weiterlesen

In der ISR-Ausgabe 5/2016, Seite 14, haben wir im Rahmen der Berichterstattung von der D-A-CH-Tagung in Innsbruck über das Lebenswerk des...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien berichtete Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, über Gedanken...

Weiterlesen

Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen