Wirtschaft

Editorial ISR 1/2016

Eine der wichtigsten Aufgaben eines Fachmagazins ist es, einen Beitrag zum wissenschaftlichen Know-how-Transfer und damit zur Weiterentwicklung des jeweiligen Fachgebietes zu leisten.

Umgelegt auf die Seilbahnwirtschaft heißt das, dass wir uns als B2B-Medium auch verpflichtet fühlen, eine Plattform für Persönlichkeiten und VordenkerInnen zur Verfügung zu stellen, die mit ihren wissenschaftlichen Expertisen die Entwicklungen am Seilbahnsektor sowie im Berg- und Skitourismus weltweit mittragen, beeinflussen und mitgestalten.

Es freut mich daher besonders, dass wir mit dieser Ausgabe eine dreiteilige Serie zum Thema „Langspleiß von Seilbahnseilen“ starten dürfen. Hochkarätiger Autor dieser Serie ist Bruno Longatti, wohl einer der Experten für Seilbahnseile weltweit. Um wirklich allen Leserinnen und Lesern in über 50 Ländern der Welt dieses wertvolle Know-how zur Verfügung stellen zu können, wird diese Serie auch in den Sprachen Englisch und Französisch veröffentlicht.

Doch was wäre ein Seil ohne Seilbahn? Roman Gric berichtet über Feldberg im Schwarzwald, wo der Skilauf seit 125 Jahren seine Heimat hat, und Josef Nejez weiß nicht nur von einem neuen Spitzenprodukt in Hochgurgl zu berichten, sondern sogar von einem „Wunder“ in Nauders. Weitere Erfolgsmeldungen zu Zermatt, Kitzbühel bis hin nach Finnland und Chile zeigen einmal mehr die Bedeutung unserer Branche und damit verbunden die weltweite Nachfrage nach alpinen Technologien.

Ich freue mich über Ihr Feedback!

Chefredakteur ISR
Christian Amtman
Chefredakteur ISR

Immer mehr Destinationen setzen auf den Sunkid Zauberteppich als intelligente Transportlösung. Sei es vom Parkplatz zur Talstation, als Zubringer zur...

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, im September 1991, wurden die ersten Kabinen der ersten öffent­lichen 3S-Bahn in Saas Fee auf die Strecke geschickt. 25 Jahre danach...

Weiterlesen

In vielen Verfahren gegen Seilbahnunternehmen ist die Frage der Beschilde­rung von großer Bedeutung. Im folgenden Verfahren wurde geklärt, ob die...

Weiterlesen

Mit einer neuen Maschine fuhr die Wintersteiger AG auf die ISPO nach München und präsentierte erfolgreich auf der weltweit größten Sportartikelmesse...

Weiterlesen

Als unangefochtene internationale Weltleitmesse erwartet die Interalpin von 26. bis 28. April 2017 rund 23.000 Besucher aus über 80 Nationen.

Weiterlesen

Pistenmanagement-Konzept sorgte für Reduzierung auf allen Ebenen.

Weiterlesen

Der Südtiroler Pistengerätehersteller baut seine Kompetenz im Parkbau weiter aus.

Weiterlesen

Die Skigebietsplaner aus Absam sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im „Alpinen Ingenieurbau“ tätig. Die Infrastruktur und die neuen Rennstrecken...

Weiterlesen

Das Bregenzer Ingenieurbüro hat auf die aktuelle Wintersaison 2016/17 zahlreiche interessante Seilbahnprojekte planungstechnisch betreut. So wurden...

Weiterlesen

In der ISR-Ausgabe 5/2016, Seite 14, haben wir im Rahmen der Berichterstattung von der D-A-CH-Tagung in Innsbruck über das Lebenswerk des...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien berichtete Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, über Gedanken...

Weiterlesen

Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen