Veranstaltungen

BL-Seminar in Zauchensee

Auch heuer wieder fand das jährliche Weiterbildungsseminar für behördlich genehmigte Betriebsleiter im „Alpinseminar“ der Zauchensee Liftgesellschaft statt.

von: Prof. Josef Nejez

Diese Fortbildungsveranstaltung, die von der Fachgruppe der Seilbahnen der Wirtschaftskammer Tirol veranstaltet wird, wurde heuer von 133 Betriebsleitern besucht. Das Seminar fand vom 18. bis 21. April statt und wurde erstmals vom neuen Vorsitzenden des Österreichischen und des Tiroler Technikerkomitees der Seilbahnen Österreichs, Ing. Christian Felder, geleitet.

Der Themenkreis der Fachreferate umfasste Rechtsfragen, betriebliche Fragen, Instandhaltung und technische Neuerungen sowie auch ein wissenschaftlich orientiertes Referat zum Thema Langspleiß, das vom fachtechnischen Redakteur der ISR, Prof. Josef Nejez, auf Grundlage der in den ISR-Ausgaben 1, 2 und 3 des heurigen Jahres publizierten Arbeit von Bruno Longatti, Technischer Leiter beim Seilhersteller Fatzer AG, präsentiert wurde (siehe ISR 1/2016, S. 8; ISR 2/2016, S. 8; ISR 3/2016, S. 12).

Zum Abschluss des Seminars überreichte diesmal Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs, die Teilnahmebestätigungen. Bereits am Vorabend des letzten Seminartages, der von der Zauchensee Liftgesellschaft traditionell als Gesellschaftsabend für die Seminarteilnehmer gestaltet wurde, bedankte sich Franz Hörl herzlich bei Veronika Scheffer, Geschäftsführerin der Zauchensee Liftgesellschaft, die seit vielen Jahren die Räumlichkeiten des Alpinseminars für das BL-Seminar zur Verfügung stellt und den Teilnehmern den Aufenthalt in Zauchensee so angenehm wie möglich macht. Mit ihrem Engagement leistet sie einen wertvollen Beitrag zur Weiterbildung der Betriebsleiter und damit zur Sicherheit der österreichischen Seilbahnen.

M. Nejez
Ing. Christian Felder (re.), Vorsitzender des Österreichischen und des Tiroler Technikerkomitees der Seilbahnen Österreichs, begrüßt Prof. Josef Nejez, Referent zum Thema „Langspleiß bei Zug- und Förderseilen in Theorie und Praxis“.
M. Nejez
J. Nejez
Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs, übereicht Veronika Scheffer, Geschäftsführerin der Zauchensee Liftgesellschaft, einen Blumenstrauß als Dank für ihr großartiges Engagement für die Fortbildung der Seilbahnbetriebsleiter in Österreich.
J. Nejez

Immer mehr Destinationen setzen auf den Sunkid Zauberteppich als intelligente Transportlösung. Sei es vom Parkplatz zur Talstation, als Zubringer zur...

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, im September 1991, wurden die ersten Kabinen der ersten öffent­lichen 3S-Bahn in Saas Fee auf die Strecke geschickt. 25 Jahre danach...

Weiterlesen

In vielen Verfahren gegen Seilbahnunternehmen ist die Frage der Beschilde­rung von großer Bedeutung. Im folgenden Verfahren wurde geklärt, ob die...

Weiterlesen

Mit einer neuen Maschine fuhr die Wintersteiger AG auf die ISPO nach München und präsentierte erfolgreich auf der weltweit größten Sportartikelmesse...

Weiterlesen

Als unangefochtene internationale Weltleitmesse erwartet die Interalpin von 26. bis 28. April 2017 rund 23.000 Besucher aus über 80 Nationen.

Weiterlesen

Pistenmanagement-Konzept sorgte für Reduzierung auf allen Ebenen.

Weiterlesen

Der Südtiroler Pistengerätehersteller baut seine Kompetenz im Parkbau weiter aus.

Weiterlesen

Die Skigebietsplaner aus Absam sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im „Alpinen Ingenieurbau“ tätig. Die Infrastruktur und die neuen Rennstrecken...

Weiterlesen

Das Bregenzer Ingenieurbüro hat auf die aktuelle Wintersaison 2016/17 zahlreiche interessante Seilbahnprojekte planungstechnisch betreut. So wurden...

Weiterlesen

In der ISR-Ausgabe 5/2016, Seite 14, haben wir im Rahmen der Berichterstattung von der D-A-CH-Tagung in Innsbruck über das Lebenswerk des...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien berichtete Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, über Gedanken...

Weiterlesen

Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen