Die beiden Kabinen für die Pendelbahn Argentière – Lognan im Gebiet Les Grands Montets (Chamonix Mont Blanc) bestechen durch ihre zeitlose Eleganz.
Fotos: Gangloff Cabins AG (2)
Kabinen

Aufbruchsstimmung nach „Schweizer Hochzeit“

Seit der Übernahme des renommierten Kabinenproduzenten aus Bern durch die BMF Bartholet Gruppe im Vorjahr herrscht dort reges Treiben. Die Auftragslage für 2015 ist sehr gut. Daneben wird an einer neuen Kabinengeneration für Umlaufbahnen gearbeitet.

von: Claudia Mantona

Seit etwas über einem Jahr hält nun die „Ehe“ zwischen der Gangloff Cabins AG und der BMF Bartholet Gruppe: „Bereits das Geschäftsjahr 2014 ist für uns sehr gut verlaufen, und auch die Aussichten für dieses Jahr sind vielversprechend. Unsere ‚Schweizer Hochzeit‘ ist in der Seilbahnbranche wirklich gut aufgenommen worden. Mittlerweile konnten wir auch kompetente Mitarbeiter für das Führungsteam finden. Mittelfristig geht es um einen Nachfolger für mich und auch für den ehemaligen Produktions- und heutigen Kundendienstleiter Heinz Arn“, erklärt Marc Pfister, Verwaltungsratspräsident der Gangloff Cabins AG, im ISR-Gespräch.

Maßgeschneiderte Designlösungen

Die Gangloff Cabins AG setzt weiterhin auf ihr enormes, langjähriges Know-how und realisiert individuelle Pendelbahnkabinen, Standseilbahnwagen und Spezialanfertigungen. Bei den Umlaufbahnkabinen ist ein „Familienzuwachs“ geplant, die Entwicklungen laufen derzeit auf Hochtouren. Darüber hinaus herrscht in den Produktionshallen ein reges Treiben: Ende April 2015 werden die beiden neuen Pendelbahn-Kabinen (je 56 + 1 Personen) für die Pendelbahn auf das Rothorn an die Bergbahnen Lenzerheide AG ausgeliefert. Dazu Pfister: „Die Kabine ist optisch die ‚kleine Schwester‘ zur ‚großen Schwester‘, mit der die Verbindungsbahn zwischen den beiden Skigebieten Arosa und Lenzerheide im Jahr 2013 ausgestattet worden ist. Das war der erklärte Wunsch der Bergbahnen Lenzerheide, und wir haben uns mit unserem Designer Thomas Küchler bemüht, diesen zu erfüllen. Das Resultat ist eine maßgeschneiderte Designlösung und kann sich wirklich sehen lassen. Die runde Formgebung, ein hoher Platzkomfort und eine sehr großzügige Panorama-Verglasung sind wesentliche Stärken dieses Modells. Da es sich hierbei um Polycarbonatgläser handelt, kommt hier erstmals eine vierschichtige Kratzschutzfolie zum Einsatz. Darüber hinaus ist die Kabine mit einem im Unterbau integrierten, fix montierten Wassertank (1.500 l) ausgestattet, um das Bergrestaurant versorgen zu können.“

Bereits am Seil hängen die neuen Pendelbahn-Kabinen für die Anlage Argentière – Lognan. Die Pendelbahn führt ins Skigebiet Les Grands Montets in Chamonix und wird von der Compagnie du Mont Blanc betrieben. „Hierbei handelt es sich um unser beliebtes Modell Streamline II, das wir auch für Moléson, Blatten-Belalp oder Engelberg-Brunni hergestellt haben. In diesem Fall ist die Form etwas runder und windschlüpfriger, und die Verglasung haben wir bis unter das Dach gezogen. Durch die Verwendung von Verbundglasscheiben war die Gewichtsoptimierung eine Herausforderung, die wir bestens gemeistert haben. Im Winter werden 54 + 1 Personen befördert, im Sommer 60 + 1 Personen. Der großzügige Führerstand ist durch eine Glaswand vom Fahrgastraum abgetrennt“, informiert Pfister.

Darüber hinaus gehen im April 2015 die Wagen für die Standseilbahn zum Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat in Barcelona auf die Reise.

Standortwechsel

Nach intensiver Suche wurde vor kurzem ein idealer Standort für die Gangloff Cabins AG gefunden. Ende April 2015 zieht das Unternehmen in eine größere und für den Produktionsfluss besser geeignete Räumlichkeit um. Die neue Halle mit Bürotrakt befindet sich in einem Industriequartier von Seftigen, einer Gemeinde am Rande des oberen Gürbetals, zwischen Thun und Bern. Derzeit wird alles modernisiert und auf Vordermann gebracht, auch Möglichkeiten zur Erweiterung sind vorhanden. Ab dem Bahnhof Burgistein ist der neue Standort bequem zu Fuß innerhalb von zwei Minuten erreichbar. Die Gangloff Cabins AG wird auch am neuen Standort als eigenständiger Betrieb sämtliche Kompetenzen (Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Service und Ersatzteile) unter einem Dach vereinigen.

Auf der Interalpin ist die Gangloff Cabins AG in der Halle B, Stand 47, zu finden.

Die Kabinen für die Pendelbahn auf das Rothorn in der Lenzerheide sind die „kleinen Schwestern“ zu den beiden „großen Schwestern“, die von Gangloff für die spektakuläre Verbindungsbahn Arosa-Lenzerheide kreiert wurden.

Immer mehr Destinationen setzen auf den Sunkid Zauberteppich als intelligente Transportlösung. Sei es vom Parkplatz zur Talstation, als Zubringer zur...

Weiterlesen

Vor 25 Jahren, im September 1991, wurden die ersten Kabinen der ersten öffent­lichen 3S-Bahn in Saas Fee auf die Strecke geschickt. 25 Jahre danach...

Weiterlesen

In vielen Verfahren gegen Seilbahnunternehmen ist die Frage der Beschilde­rung von großer Bedeutung. Im folgenden Verfahren wurde geklärt, ob die...

Weiterlesen

Mit einer neuen Maschine fuhr die Wintersteiger AG auf die ISPO nach München und präsentierte erfolgreich auf der weltweit größten Sportartikelmesse...

Weiterlesen

Als unangefochtene internationale Weltleitmesse erwartet die Interalpin von 26. bis 28. April 2017 rund 23.000 Besucher aus über 80 Nationen.

Weiterlesen

Pistenmanagement-Konzept sorgte für Reduzierung auf allen Ebenen.

Weiterlesen

Der Südtiroler Pistengerätehersteller baut seine Kompetenz im Parkbau weiter aus.

Weiterlesen

Die Skigebietsplaner aus Absam sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im „Alpinen Ingenieurbau“ tätig. Die Infrastruktur und die neuen Rennstrecken...

Weiterlesen

Das Bregenzer Ingenieurbüro hat auf die aktuelle Wintersaison 2016/17 zahlreiche interessante Seilbahnprojekte planungstechnisch betreut. So wurden...

Weiterlesen

In der ISR-Ausgabe 5/2016, Seite 14, haben wir im Rahmen der Berichterstattung von der D-A-CH-Tagung in Innsbruck über das Lebenswerk des...

Weiterlesen

Im Rahmen der 66. ITTAB in Catania/Sizilien berichtete Dipl.-Ing. Michael Mathis, Technischer Direktor der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, über Gedanken...

Weiterlesen

Mit dem Erwerb des italienischen Stahlseilspezialisten Redaelli Tecna vom russischen Stahlkonzern Severstal setzt der Welser Seilproduzent...

Weiterlesen

Mit dem getriebelosen Antriebssystem DirectDrive und dem Frequenz­um­­richter LeitDrive hat Leitner ropeways bereits vor 15 Jahren neue Maßstäbe...

Weiterlesen

Nach nur 17 Monaten Bauzeit wurde die 3S Eisgratbahn von Leitner ropeways am Stubaier Gletscher im Rahmen eines Festaktes mit Segnung, Schützensalut...

Weiterlesen

Im Skigebiet am Presena Gletscher wurden drei alte Lifte durch eine moderne 8er-Kabinenbahn von Leitner ropeways ersetzt.

Weiterlesen