Firmeninfos

700 Mio. Euro Umsatz im Rekordjahr 2010

Die Leitner Gruppe wächst weiter und beschäftigt ca. 2.800 Mitarbeiter weltweit.

Die Unternehmensgruppe Leitner konnte im Jahr 2010 erstmals die 700-Mio.-Euro-Grenze durchbrechen. Diese und weitere Geschäftszahlen des vergangenen Jahres sowie eine Vorschau auf das aktuelle Jahr stellte die Geschäftsleitung im Rahmen der Jahresabschlussfeier am Freitag, den 18. März 2011, erstmals Ihren Mitarbeitern sowie einigen geladenen Gästen – ganz wie es bei der Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Sterzing bereits zur Tradition geworden ist – vor.

Seit Beginn dieses Jahres ist das Unternehmen wieder im Bereich Beschneiungsanlagen tätig, und zwar durch die Integration der Firmen Demac und Lenko, welche seit Februar 2011 Teil der Sterzinger Unternehmensgruppe sind. Mittlerweile kann das Unternehmen auf 70 Tochtergesellschaften, 97 Verkaufs- und Servicestellen sowie 8 Produktionsstätten weltweit zurückgreifen.

Präsident Michael Seeber dankte in seiner Ansprache vor allem den Mitarbeitern für ihren wertvollen und unermüdlichen Einsatz und präsentierte gleich zu Beginn die wichtigsten Geschäftszahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres: Der Umsatz betrug 700 Mio. Euro, die Anzahl der Mitarbeiter ist weltweit auf 2.781 angestiegen, davon sind knapp 900 Mitarbeiter in Südtirol tätig. Mehr als 19 Mio. Euro flossen in Forschung und Entwicklung, während die gesamte Gruppe 20 Mio. Euro an Investitionen tätigte.

Bei einem Rückblick erinnerte Präsident Michael Seeber an die Einweihung der neuen Produktionsstätte in Peking/China im November vergangen Jahres. Um den osteuropäischen Markt zukünftig noch besser bedienen zu können, wurde mit Anfang Februar in Stara Lubuvna/Slowakei mit der Produktion von Stützen und Schleppliftkomponenten begonnen. Diese Niederlassung wird zum Verkaufs- und Servicestützpunkt in Osteuropa aufgebaut. Im Frühjahr dieses Jahres wird die Erweiterung der Produktionsstätte in Telfs/Österreich fertiggestellt und in Sterzing soll in Kürze mit dem Zubau des neuen Bürogebäudes für Prinoth in Unterackern begonnen werden.

Es folgte die Ansprache von Martin Leitner mit der Präsentation der Highlights aus dem Jahr 2010, welche den Seilbahnsektor betreffen. Allem voran wurde das Hauptaugenmerk natürlich auf die 87 realisierten Anlagen weltweit gelegt, von New York über Kolumbien nach China, von Osteuropa bis hin zu den Alpenregionen wie Kitzbühel, Schladming oder Kronplatz.

Werner Amort, Präsident von Prinoth, schilderte die jüngsten Entwicklungen des Unternehmens, welches im Jahr 2010 über 1.000 Maschinen, sowohl Pisten- als auch Kettennutzfahrzeuge, verkaufte. Der Umsatz stieg auf 171 Mio. Euro an, wobei die wichtigsten Märkte die USA, Kanada, Österreich, Frankreich und Italien waren. Im vergangen Jahr beschäftigte das Unternehmen 605 Mitarbeiter.

Die größte Umsatzsteigerung konnte Leitwind, im Bereich Windkraft, vorweisen. Anton Seeber, Verantwortlicher für diesen Sektor, präsentierte die wichtigsten Aktivitäten des abgelaufenen Geschäftsjahres. Die Anzahl der installierten Anlagen stieg auf 100 Stück weltweit an, die Prognose bis Ende des laufenden Jahres sieht 250 installierte Anlagen weltweit vor. Mit den 500 Angestellten konnte ein Umsatz von 137 Mio. Euro erwirtschaftet werden.

Zum Abschluss wurden als Höhepunkt die langjährigen Mitarbeiter geehrt, darunter Maurizio Puglierin, der seit 40 Jahren im Unternehmen tätig ist.

Die Verwaltungsräte (vorne v. li.) Oskar Schenk, Werner Amort, Marco Goss, Michael Seeber, Anton Seeber und Martin Leitner vor den langjährigen Mitarbeitern und somit den Geehrten des Abends; (c) Leitner

Durach, den 27. April 2018. Die Audi Nines 2018 bewiesen, dass man beim Freestyle-Wintersport immer eine Nummer spektakulärer denken kann. Ganz neu in...

Weiterlesen

Der derzeitige Geschäftsführer der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, Anton Schwendinger, wird im Lauf des Jahres 2018 seine Agenden krankheitsbedingt an...

Weiterlesen

Am Luton Airport entsteht eine neue Verkehrsverbindung

Weiterlesen

LEITNER ropeways revitalisiert Sarajevos olympischen Hausberg

Weiterlesen

Die nächsten Olympischen Winterspiele werden in Peking 2022 stattfinden. Für die Infrastruktur in den olympischen Spielstätten werden auch einige neue...

Weiterlesen

Bei der feierlichen Gala des Salzburger Wirtschaftspreises 2018 durfte sich die Axess AG am gestrigen Abend über den 3. Platz freuen!

Weiterlesen

Spektakulärer Anflug mit Hubschrauber

Weiterlesen

Auch 2018 ist der weltweite Marktführer für Pisten- und Loipenpräparierfahrzeuge wieder mit dabei. Auf der Mountain Planet, die dieses Jahr vom 18....

Weiterlesen

PistenBully ermöglicht Kindern auch in diesem Jahr wieder Spaß und Action im Schnee.

Weiterlesen

Die Kässbohrer Geländefahrzeug AG schließt mit drei Schweizer Unternehmen eine Kooperation: Ziel ist die Entwicklung eines neuen Produktes zur...

Weiterlesen

Der 1. September 2017 ist für 34 Lehrlinge der Beginn ihrer chancenreichen Ausbildung bei Doppelmayr. In ihrer Lehre eignen Sie sich das Fachwissen...

Weiterlesen

In der Bergbahnszene sind ähnliche Tendenzen zu beobachten wie in der Hotellerie vor ca. zehn Jahren als die sogenannten Online Travel Agencies (OTAs)...

Weiterlesen

Seit zehn Jahren prägt Alpitec China den Markt für Berg- und Wintertechnologien in China und feiert dieses Jubiläum 2018 gemeinsam mit ISPO BEIJING...

Weiterlesen

Ab sofort können sich die Gäste der Seilbahn Koblenz über einen Mehrwert der digitalen Art freuen. Gemeinsam mit der deutschen LOOP21 GmbH,...

Weiterlesen